Plakat »Hilfe bei häuslicher Gewalt in Jena«
PDF (96 KB)

Jenaer Netzwerk gegen häusliche Gewalt

(Verantwortungsbereich Polizeiinspektion Jena)

Wer sind wir?
Im Jenaer Netzwerk gegen häusliche Gewalt haben sich u.a. Institutionen, Behörden, Beratungsstellen mit dem Ziel zusammengeschlossen, durch abgestimmte Zusammenarbeit wirksame Maßnahmen und Aktivitäten gegen häusliche Gewalt zu entwickeln.Das Netzwerk wurde im November 2004 im Rahmen der Interventionsarbeit des Jenaer Frauenhauses e.V. gegründet.

Ständige Mitglieder sind :

  • Jenaer Frauenhaus e.V.
  • Interventionsstelle gegen Häusliche Gewalt Erfurt
  • Weisser Ring e.V. Außenstelle Jena
  • Polizeiinspektion Jena / Landespolizeiinspektion
  • Stadtverwaltung Jena
    Jugendamt / Allgemeiner Sozialer Dienstag
    Gleichstellungs- und Frauenbeauftragte
    Beauftragte für Migration und Integration
    Sozialpsychiatrischer Dienstag
    Team Flüchtlingsangelegenheiten
  • Zentrum für Familie und Alleinerziehende e.V.
    Kinder und Jugendschutzdienst „Strohhalm“
    Konflikt- und Sozialberatung für Schwangere
    und Familien
  • Familienberatungsstelle Jena (AWO)
  • Frauenzentrum »Towanda« Jena e.V.
  • Rechtsanwalt Herr Teichmann
  • Praxis für Beratung und Therapie Hagen Bottek

Aufgaben und Ziele:

  • Verbesserung / Optimierung von Opferschutz bei häuslicher Gewalt
  • Etablierung eines kommunikativen Verständigungsprozesses zum Zweck des Kennenlernens und Verstehens der Arbeitsweisen und Aufgaben der anderen Professionen
  • schnellstmögliche Intervention in Bezug auf die Täter
  • Sicherung eines aktuellen Informationsflusses über regionale Entwicklungen
  • Handlungsstrategien und fachliche Empfehlungen erarbeiten
  • klare Verfahrenswege zwischen einzelnen Professionen benennen, hilfreiche, konstruktive Problemanalyse
  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit (z.B. Faltblätter, Plakate, Zeitungsartikel, Veranstaltungen)

Bisherige Arbeitsergebnisse:

  • Erstellung und Verteilung des Plakates „Hilfe bei Häuslicher Gewalt in Jena“
  • Erstellung und Verteilung eines Handlungsleitfadens bei Häuslicher Gewalt für RechtsanwältInnen
  • Organisation von Aktionswochen zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen 25.11. 2006/2007
  • Beginn der Fotoaktion „Der richtige Standpunkt gegen Gewalt“
  • Ausstellung der Fotos im Historischen Rathaus 2007
  • Vortrag und Podiumsdiskussion zum Thema Häusliche Gewalt und Trauma“ 2008
  • Erarbeitung von Handlungsempfehlungen bei Häuslicher Gewalt 2011/2012
  • Fachtag „Jenaer Handlungsempfehlungen bei Häuslicher Gewalt“ 23.11.2012
  • Aktion „Mut schöpfen“ 19. 6. 2013

„Mut schöpfen“ 19. Juni 2013  Wo: Marktplatz Jena, 9.00 Uhr – 15.00 Uhr

In einer eher stillen dafür aber nicht weniger spektakulären Aktion möchte das Jenaer Netzwerk gegen Häusliche Gewalt auf die Betroffenen aufmerksam machen. Stellvertretend für die vielen Frauen, die sich auf dem Weg aus der Gewaltspirale gemacht haben bzw. dazu noch etwas mehr Mut und Unterstützung benötigen, werden ca. 4000 Schüsseln auf dem Jenaer Marktplatz aufgestellt und mit Wasser/ Mut befüllt. Wer uns dabei unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen (auch mit Gießkanne) am Gelingen der Aktion mitzuwirken. Genug Zeit wird sein, mit den AkteurInnen des Netzwerkes ins Gespräch zu kommen. Das Jenaer Netzwerk schließt sich mit dieser Aktion der Kampagne der LAG der Thüringer Interventionsstellen an. Die Schirmherrschaft über diese Veranstaltung hat dankenswerterweise der Oberbürgermeister Dr. A. Schröter übernommen.

Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter www.mut-schoepfen.de

Aktion Mut schöpfen

Aktion Mut schöpfen

Jenaer Handlungsempfehlungen gegen Häusliche Gewalt (PDF)

Das Jenaer Netzwerk gegen Häusliche Gewalt verabschiedete am 23. November 2012 seine fertiggestellten Handlungsempfehlungen bei Häuslicher Gewalt. Nach fast 2 Jahren intensiver Zusammenarbeit liegen diese nun in einer gedruckten Broschüre vor und können als PDF heruntergeladen werden bzw. sind in gedruckter Form auf Anfrage im Jenaer Frauenhaus e.V. erhältlich.

Auf dem bis zum letzten Platz ausgebuchten Fachtag  im November 2012 präsentierten die VertreterInnen des Netzwerkes das Ergebnis ihrer 2jährigen Arbeit. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung und die Broschüre hat dankenswerter­weise Frau Arenhövel, Beauftragte für die Gleichstellung von Frau und Mann (TMSFG) übernommen. Da sich das Netzwerk bei der Erarbeitung an den HE des Runden Tisches Euskirchen orientierte, berichtete eine Vertreterin der Frauenberatungsstelle Euskirchen von ihren Erfahrungen bei der Umsetzung der HE im Kreis Euskirchen.

Danach durften sich die BesucherInnen des Fachtages beim Wissenscafe  einen sehr kompakten Überblick über die Jenaer HE verschaffen und gleichzeitig war es möglich, mit allen AkteurInnen des Netzwerkes ins Gespräch kommen. „eine  rundum gelungene und informative Veranstaltung… “ war die Rückmeldung vieler BesucherInnen.

Handlungsempfehlung

Kontakt:

Das Netzwerk ist erreichbar über:

Jenaer Frauenhaus e.V.
Wagnergasse 25
07743 Jena

Tel.: 03641/449872
Fax: 03641/664516

E-Mail: post@frauenhaus-jena.de

Die Mitglieder des Netzwerkes treffen sich regelmäßig aller 6 Wochen.

Wenn Sie Anfragen haben oder Unterstützung des Netzwerkes benötigen wenden Sie sich bitte an die Kontaktadresse.