Kinder und Jugendliche im Frauenhaus

Kinder und Jugendliche, die in Familien leben, in denen häusliche Gewalt geschieht, gelten immer als mitbetroffen. Auch wenn sich die Gewalt nicht direkt gegen die Kinder und Jugendliche richtet, entsteht für sie ein hoher Leidensdruck und die Wahrscheinlichkeit selbst Gewalt zu erfahren, steigt um ein Vielfaches.

Kinder und Jugendliche können mit in das Frauenhaus aufgenommen werden. Jungen ab 14 Jahre werden nicht mit in das Frauenhaus aufgenommen. Mit der betroffenen Mutter wird in diesem Fall eine andere Möglichkeit gesucht.

Während eines Frauenhausaufenthaltes gehen Kinder und Jugendliche weiterhin in Schule und Kindergarten. Sollten die Familien aus einem anderen Ort kommen, wird in Jena für sie eine geeignete Einrichtung gesucht.